Pressemitteilung

GfK wählt Conga zur Automatisierung von Vertragszyklen im Homeoffice

Oktober 27, 2020

GfK, ein weltweit führender Anbieter von Daten und Analytik für die Konsumgüterindustrie, sparte zwei Monate bei der Implementierung von Conga Sign während des Lockdowns.

München, (27. October 2020) - Conga®, führender Anbieter digitaler Transformation von Geschäftsprozessen, gab heute bekannt, dass GfK, ein weltweit führender Anbieter von Daten und Analytik für die Konsumgüterindustrie mit deutschem Headquarter in Nürnberg, Conga-Lösungen implementierte, um alle wesentlichen Prozessschritte von Verträgen (Erstellung, Verhandlung, Unterzeichnung und Archivierung) zu digitalisieren bzw. zu automatisieren – darunter Conga Contracts for Salesforce und Conga Sign.  

Als ein global tätiges Unternehmen berät GfK mehr als 10.000 Kunden und zählt über 100.000 Einzelhändler zu seinen Partnern weltweit. Hinter all diesen Kooperationen verbirgt sich eine große Anzahl von Verträgen und Angeboten, die früher ohne Systemunterstützung abgewickelt wurden. Mit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie und der damit einhergehenden Umsiedlung ins Homeoffice musste GfK auch in diesem Bereich schnelle Entscheidungen treffen, um den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. GfK entschied sich für eine nahtlose Integration von Conga Sign in Salesforce, um Vertragsabschlüsse von zu Hause zu ermöglichen und setzt von nun an auf Contract Lifecycle Management (CLM) zur schnelleren Genehmigung von Verträgen durch die Rechtsabteilung bei gleichzeitiger Verminderung rechtlicher Risiken. 

Mithilfe von Conga Sign entfallen viele manuelle Schritte beim Vertragsabschluss, wie z.B. das Versenden einzelner E-Mails an die internen Unterschriftsberechtigten, das Ausdrucken, Unterschreiben auf Papier und das Scannen des Vertrages. Der Postweg zum und vom Kunden konnte eingespart werden, so dass Verträge mindestens zwei Tage früher unterschrieben zurückkamen.

Abgesehen von den Automatisierungsvorteilen ermöglichte Conga Contracts for Salesforce der GfK ein zentrales Vertragsarchiv anzulegen, so dass der Vertrieb, die Finanzabteilung und die Rechtsabteilung im Bedarfsfall die entsprechenden Verträge schnell auffinden und einsehen können.

Kurz nach der Implementierung von Conga, verzeichnet GfK bereits erste Ergebnisse in Form von erheblichen Zeiteinsparungen: 

  • Elektronische Signaturen: 90% Zeitersparnis (Einsparung von ca. zwei Arbeitsstunden pro Transaktion) 
  • Erstellung von Standard-Kundenverträgen: Reduzierung von 3 Stunden auf 30 Minuten
  • Erstellung von Non-Disclosure Agreements (NDA): Reduzierung von 20 Minuten auf 5 Minuten 

Nach einem einwöchigen Trial erkannte GfK die größten Vorteile von Conga in der nahtlosen Integration mit Salesforce, der integrierten E-Signatur sowie in der optimierten Ergonomie, und plant Conga künftig auch im Einkauf zu nutzen.

Hören Sie im Salesforce Live Video mit Lothar Bergler, Director Legal Processes bei der GfK und Peter Fuhrmann, Vertriebsleiter DACH bei Conga, wie durch Conga Contracts for Salesforce obige Erfolge erzielt werden konnten.

Medienkontakt:   
Finn Partners Deutschland   

Sarah Konarski / Mai Akkad   

congade@finnpartners.com
   
T: +49 89 894085 17/ +49 89 89485 18