Blog

Wir machen elektronische Signatur zum Standard, um die Kundenerfahrung zu verbessern

Kathrin Moosmann

Januar 28, 2020

Auf Grund enormer Kundennachfrage hat Conga eine kostengünstigere eSignature-Lösung entwickelt – Conga Sign. Woher diese Nachfrage kommt und was es mit der Sicherheit und Entwicklung dieser Technologie aktuell auf sich hat, fragen wir Matt Tuson, Managing Director und Sales Vice President von Conga EMEA in diesem Interview. 


1. Warum sind Unternehmen zunehmend bereit, elektronische Signaturen für Bestellungen, Verträge, NDAs und rechtliche Dokumente zu verwenden? Was hat sich verändert?

„Die Art und Weise, wie Geschäfte getätigt werden, hat sich im letzten Jahrzehnt erheblich verändert, was zu einer größeren Nachfrage nach elektronischen Signaturen geführt hat. Der Handel ist globalisiert, vernetzt, digitalisiert und verändert sich schneller als je zuvor. Es ist auch üblich geworden, dass sich die Parteien, die eine Vereinbarung unterzeichnen, an verschiedenen geografischen Standorten befinden. Es wird immer mehr Wert darauf gelegt, bequeme, schnelle und reibungslose Prozesse zu erstellen, um die hohen Kundenerwartungen zu erfüllen und die Mitarbeiter an Aufgaben zu beteiligen, die einen Mehrwert für das Unternehmen und das Endergebnis darstellen. Wenn der Signaturprozess immer noch papierbasiert ist, führt dies zu sehr realen Problemen und verlangsamt das Geschäftstempo, das sich Unternehmen im heutigen Wettbewerbsumfeld nicht leisten können. “


2. Wie sieht die Zukunft der Online-Identitätsprüfung aus? Wie haben sich Technologien zur Identitätsprüfung verändert und in welche Richtung werden sie sich als nächstes entwickeln?

„In Zukunft werden Online-Identitätsprüfungen an Flughäfen auf der ganzen Welt eine noch größere Rolle spielen. Es wird wahrscheinlich papierlose Flughäfen geben, in denen keine physischen Pässe mehr erforderlich sind. Der Schwerpunkt wird auf der Erkennung biometrischer Daten an Check-in-Schaltern und Boarding-Gates liegen, an denen Fingerabdruck- und Gesichtserkennungstechnologien zur Überprüfung der Passagiere eingesetzt werden. “


3. Was sind die Vorteile, Risiken und Überlegungen bei der Verwendung einer elektronischen Signatur?
 

„Da die Geschäftswelt immer schneller wird und der Handel zunehmend automatisiert wird, sind Signaturen wichtiger denn je. Beziehungen, Vereinbarungen und Verträge müssen von den beteiligten Parteien formell oder rechtlich anerkannt werden. Das führt zu einem breiten Spektrum von Geschäftsdokumenten, bei denen eine formale Anfertigung notwendig ist, um auf dem Rechtsweg durchsetzbar zu sein.

Elektronische Signaturen sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Unternehmen, die ihre Prozesse durchgängig digitalisieren und integrieren, ihren Mitarbeitern helfen, ihre Arbeit einfacher zu erledigen. Ziel ist es, arbeitsintensive und risikobehaftete manuelle Schritte zu vermeiden, unnötige Kosten zu senken, die Effizienz zu verbessern und sowohl ein besseres Kunden- als auch ein besseres Benutzererlebnis zu schaffen.

Darüber hinaus verfügen elektronische Signaturen über einen zusätzlichen Schritt zur Identifizierung und Überprüfung der IP-Adresse des Empfängers und des Unterzeichners. Dies wird um eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ergänzt, um eine vollständige Sicherheits- und Prüfprotokollierung zu unterstützen. Die Implementierung elektronischer Signaturen ist im Wesentlichen ein entscheidender Baustein für die Aktualisierung und Rationalisierung von Workflows und Dokumentenprozessen im gesamten Unternehmen.

„Es reicht jedoch nicht mehr aus, nur eine elektronische Signaturlösung zu haben. Wenn in einem Unternehmen eine Lösung vorhanden ist, die Menge an dessen Funktionen jedoch die Anforderungen des Unternehmens übersteigen und die Kosten erhöhen, hat die Lösung einen niedrigeren ROI und ist möglicherweise schwieriger in andere Lösungen zu integrieren.“
 

Kathrin Moosmann